Solarpanel

 

Da wir auch fernab von Landstrom eine Möglichkeit haben wollen unsere Batterie aufzuladen, ohne das wir mit dem Camper herumfahren müssen, haben wir uns nach längeren Recherchen und Beratungen für eine Solartasche entschieden.

 

Diese hat eine Leistung von 120W unter STC-Bedingungen und ist sehr leicht und einfach aufzustellen.

 

Wir hatten immer überlegt, ob wir ein fest installiertes Modul auf das Dach montieren.


Da wir, wenn wir unterwegs sind, eigentlich nur max. 2 Nächte an einem Platz sind, sind wir davon wieder abgekommen.

 

Daher sehen wir das Modul als sekundäre Stromlieferquelle an.

Da das Modul 10 Ösen mit einem Durchmesser von 10 mm hat, kann es auf vielfältige Weise gestellt oder befestigt werden.

In unserem Fall habe ich Magnete an den Ösen befestigt.

 

Weitere Daten:

Gewicht: 3700g

Kabellänge: ca. 4 Meter (2 x 2,5 mm²)

 

Größe hängend: 152 cm x 56 cm x ca.10 mm

Größe stehend:  132 cm x 56 cm x ca. 10 mm

Größe gefaltet:  44 cm x 56 cm x ca 25 mm

 

Das es ein MPPT (Maximum Power Point Tracking) - Laderegler werden sollte war schon nach den ersten Recherchen im Internet klar. Dieser kann den Strom und die Spannung zwischen Solarzelle und Batterie besser regeln und holt das beste aus jedem Solarmodul.

 

Da ich aber neugierig bin, hatte ich mir noch einen PWM Regler (Puls Weiten Moduliert)  gekauft um den "ultimativen" Vergleich zu haben.

 

Ich habe mir eine Messaufbau gebastelt und konnte so die Solarzelle zwischen den beiden unterschiedlichen Reglern hin und her schalten.

 

Schon bei den ersten Tests, in der nicht ganz so starken Nachmittagssonne, konnte man den Unterschied sehen: 

Jetzt können wir beruhigt unterwegs sein, ohne dass wir immer an unseren Stromhaushalt denken müssen.

 

Über Fragen und Kommentare freuen wir uns.

 

Viele Grüße - bis bald.

Christina & Sven

 

Ein Video zu unserer Solartasche gibt es hier:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0