230V Wechselrichter im Campervan - Einbau und Inbetriebnahme

 

Da wir mit Strom kochen wollen kommen wir um 230V im Van nicht herum. Auch sonst ist es ganz praktisch 230V dabei zu haben.

Sei es fürs Haare föhnen, oder für sonstige Geräte, für die man nicht extra ein 12V Netzteil besorgen möchte.

Nach einer kurzen Beratung bei Wattstunde GmbH, haben wir uns für das 2000W Model entschieden und gekauft.

 


Dieser Bericht dient ausschließlich der allgemeinen Information und erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Bitte lest die Anleitungen der jeweiligen Produkte und Fahrzeuge.

Alle genutzten Werkzeuge und Materialien befinden sich am Ende des Berichtes.

Strom Einbauten bitte nur von geschultem Fachpersonal durchführen lassen. Dies ist keine Anweisung, sondern ein Bericht darüber wie wir es gemacht haben. 

Viel Spaß beim Lesen. 


 

Der WATTSTUNDE 2000W 12V Sinus Spannungswandler WS12/2000SI 

  • reine Sinuswelle
  • 2 x Schuko Anschlüsse
  • leistet 2 kW Dauerausgangsleistung, 4kW Spitzenleistung
  • Größe: 365 x 230 x 118 mm
  • Gewicht: 5,2kg
  • 2 Lüfter
  • 1 USB Anschluss
  • Ein/Aus Schalter 
  • Power und Fehler LED

 

Auf der Eingangsseite gibt es je einen Plus und einen Minus M8 Bolzen zum Montieren der Zuleitung.

 

Da theoretisch bei 2000W ein Strom von knapp 170A fließen kann, haben wir uns für einen Leitungsquerschnitt von 50mm² entschieden um den Spannungsverlust auf der Kabellänge und die Wärmeentwicklung gering zu halten.

 

 

 

 

Platz fand der Wechselrichter an der hinteren Seitenwand in unserem Technikbereich bei den anderen Komponenten der Stromversorgung.

 

Nach dem Einschalten leuchtet die Power LED und der Wechselrichter ist betriebsbereit.

 

Mit einer H07RNF Leitung geht es in den Sicherungskasten von der aus die 230V Anlage zuerst abgesichert, dann weiter verteilt wird.

 

Grün/gelbe "Erdungsleitung" nicht vergessen!

 

Da eine Absicherung eines Wechselrichters in einem Camper auf unterschiedliche Weisen durchgeführt werden kann, es auf den Typ des Wechselrichters und die Gegebenheiten ankommt, gehe ich hier nicht genauer darauf ein, da es hierzu keine pauschale Aussage gibt.

 

(Nähere Infos dazu gibt es im Video am Ende des Beitrages)

 

Wir haben uns auf einen Schutz mittels Isolationsmessgerät entschieden und im Sicherungskasten umgesetzt.

 

Hier wird laufend der Isolationswiderstand der kompletten 230V Anlage überwacht und im Fehlerfall die komplette 230V Verteilung 2Polig freigeschaltet.

 

 

 

Nun können wir im Van mit 230V arbeiten.

Das ist total praktisch, dass man nun ganz einfach, wie im Haus, 230V aus der Steckdose zur Verfügung hat.

 

Zu unseren Verbrauchern zählen: Induktionskochfeld, Föhn, Notebook, Toaster, Kühlschrank und so einige Netzteile für Kleingeräte.

 

 

Hier kann man ganz gut sehen, was die 2000W des Kochfeldes in Wirklichkeit bedeuten:

 

Wir erinnern uns an die theoretische Stromstärke von 170 A.

 

Ob das noch Fertigungstoleranzen sind?

Vom Verlust durch den Wechselrichter mal ganz zu schweigen. 😉

 

Ich denke mal effektiv hat das Kochfeld ca. 1500W.

 

Es ist aber immer noch völlig ausreichend.

Wir kochen meistens auf Stufe 1200W.

 

Die Lüfter des Wechselrichters starten übrigens erst bei einer Belastung von ca. 240W/20A

 

Bei Nutzung von kleineren Geräten geht er gar nicht erst an. Das ist super, da der Wechselrichter dadurch praktisch lautlos ist.

 

In unserem Anwendungsfall läuft er nur beim Kochen, beim Föhnen oder wenn der Toaster an ist.  Dann sind die Umgebungsgeräusche meist sowieso so hoch, das es gar nicht auffällt.

 

Die Wärmeentwicklung, auch unter Volllast hält sich in Grenzen.

 

Der Ruhestrom von ca. 1A ist übrigens kleiner als der in der Anleitung angegebene. ( <1,8A)


Das war im Vorfeld ein Punkt dem ich kritisch gegenüber stand, da ja schon 1A * 24h = 24Ah nur für Standby ins Gewicht fallen.

Da wir aber 200Ah Li zur Verfügung haben passt das ganz gut ins Gesamtkonzept.

 

 

Wir sind mit dem Wechselrichter komplett zufrieden und freuen uns, das er so gut und mittler Wiele auch schon lange im Dauerbetrieb funktioniert. Gerade die Einschaltspitzenströme des Kühlschranks verarbeitet er mit Bravour.

 

Ich möchte hier noch einmal darauf hinweisen, dass ich anfangs wirklich skeptisch war und dieser Wechselrichter nicht ganz oben auf meiner Liste stand. 

 

Er hat uns aber echt überzeugt.

 

 


Verwendete Materialien und Werkzeuge:

 

Wechselrichter:     WS12/200Si

Batteriecomputer: Votronic 200S

Batterie LiFePO4:   LIX100-D

 

 

Hier gibt es alles für deine Camper-Elektrik:

Shop von Wattstunde: https://solarkontor.de/

 

 

Induktionskochfeld:    STEBA IK 60 E * 

Weiteres in der Videobeschreibung. (siehe unten)

 

*Provision / Affiliate Links. Für dich gibt es keinerlei Nachteil beim Kauf über diese Links.

Wir erhalten als Gegenzug jedoch einen kleinen Anteil an den Einnahmen.

Vielen Dank

 

Wenn ihr das Video noch nicht kennt, könnt ihr es euch hier ansehen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0