Einbau der dritten Campingbox

Trotz des kalten Wetters wollen wir gerne die Box in den Camper bauen.

Also sind wir losgezogen und haben eine 15mm starke Siebdruckplatte gekauft. 

Eine dieser Art haben wir auch schon für den übrigen Boden verwendet. Im Säge-Service auf das entsprechende Maß zu gesägt konnten wir diese ein wenig anpassen, so dass an der vorderen Kante ein Stützbrett, verschraubt und verdübelt, seinen Platz gefunden hat.

 

Gedanken haben wir uns natürlich auch um die Befestigung gemacht. Da die Rücksitzbank ausgebaut wird, wollen wir die Platte an deren Befestigungspunkten anschrauben. Das 1/3 Stück der Rücksitzbank haben wir schon eine ganze Weile im Keller zu stehen.

Daher fanden wir uns mit einer Muster-Schraube im Baumarkt wieder. Der schnelle Griff zur M10 x 40 Senkkopf-Schraube war ein sehr schneller Griff ins Klo - nachdem wir die Originalschraube mit einer M10 Mutter testeten.

Sie passte nicht!

 

Originalschraube und Ersatzschraube
Originalschraube und Ersatzschraube

War das ein Zollgewinde? Oder ein Feingewinde? Hmm

Der Baumarkt hatte tatsächlich M10 Feingewindeschrauben vorrätig - die Steigung passte aber auch nicht....

 

Am nächsten Tag hatten wir den Herrn Google angesprochen der uns prompt ein, zwei Schraubengeschäfte im Süden Berlins anzeigte.

 

Der eine erwies sich als reiner Online Handel. Dort landeten wir direkt im Lager zwischen unzähligen Kisten und Schachteln mit Schrauben. Standard-Schrauben, so sagte man uns..

Also blieb und noch die kleine Bude, das zweite Ziel auf der Karte.

Ich mag solch kleine Geschäfte, in denen noch die Inhaber, die etwas von ihrem Fach verstehen, selbst hinter dem Tresen die Stellung halten.

Schnell war die Schraube identifiziert.  M10 x 1,25  Feingewinde (kein Zoll) mit Kragen,  Härte 10.9 - "Damit muss wohl ein sicherheitsrelevantes Teil befestigt sein" erklärte er mir.

So war es ja auch.

 

Leider gab es auch da nicht die Richtige die wir wollten. Letztendlich haben wir die passenden Schrauben online gefunden. Für Neun Euro!

das Stück !!!

Rücksitze raus!
Rücksitze raus!

Nun aber los.

Nachdem wir nun alles beisammen haben, konnten wir den Boden verlegen.

Zu erst mussten die restlichen 2/3 der Rücksitze ausgebaut werden.

Danach konnte der vordere Boden in seine Position gleiten.

 

Ein beherzter Sprung auf die Stelle an der die, zuvor wieder reingedrehten Schrauben waren, markieren die zukünftigen Bohrlöcher der Befestigungsschrauben.

 

Schon war der Boden drin. Passte super, so wie gewünscht.

 

Die Box kann kommen....

Zwei Tage später:

Die Passenden Schrauben kamen heute an - nun kann der Einbau beginnen.

Die Bodenplatte wurde mit den Schrauben festgeschraubt und die Box darauf platziert und so ausgerichtet, dass die Deckel einen bündigen Abschluss zu den anderen Boxen ergaben. Nun Bohrten wir mit einem kleinen Bohrer durch den Boden der Box in die Bodenplatte.

Somit hatten wir die zukünftigen Befestigungspositionen in der Bodenplatte markiert.

Nach erneutem Ausbau der Bodenplatte konnten die Löcher aufgebohrt werden um die Hülsen einzulassen.

Dazu haben wir mit der Hülse erst das Gewinde in die Bodenplatte geschnitten. Einfach eine Schraube in die Hülse geschraubt und mit dem Akkuschrauber dann losgelegt.

Nun konnte man etwas leichter die Hülsen mit einem breiten Schraubendreher von Hand einschrauben.

(Man wird hier viel geschraubt :-))

Der Boden kann nun wieder eingebaut und die Box darauf verschraubt werden. Jetzt zeigt sich wie gut man vorher Maß genommen hat.

Die Doppeldeckel aufklappen und..... Ahhhh, Passt. :-)

 

Nun haben wir schön viel Stauraum an den wir schnell heran kommen und können ganz schnell die Liegefläche aufklappen. Des Weiteren haben wir jetzt eine weitere Sitzgelegenheit mit Blick nach hinten während man sich an den vorderen Sitzen anlehnen kann. Das ist super bequem.

Fertig, die große Tour kann kommen. Nun muss die ganze Ausrüstung nicht auf dem Boden liegen und wir kommen zu jeder Zeit schnell ran.

 

Das ganze haben wir natürlich auch auf einem Video festgehalten:

HIER findet ihr noch den Artikel für den Bau der Box.

 

Bis bald, lasst gerne einen Kommentar da.

Christina & Sven

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gero Linder (Samstag, 10 Februar 2018 23:36)

    Sehr schön geworden! Und Präzisionsarbeit! �☺

  • #2

    ben (Sonntag, 13 Mai 2018 20:45)

    Die Boxen sind echt der Hammer.
    Hattest du schon vor dem Ausbau Erfahrungen mit Flightcase Material ?